Die Idee war es, einen Rundwanderweg um Wadrill, durch Reidelbach und Gehweiler anzulegen. Es sollte ein gut begehbarer Weg mit schönen Aussichten sein.

Schieferrundweg wurde er getauft, da hier in unserer Region schon vor über 300 Jahren mit dem Schieferabbau begonnen wurde. Eine Urkunde aus dem Jahre 1793 belegt dies. Wadriller Schiefer wurde haupsächlich zur Eindeckung von Kirchen, Herrenhäusern und staatlichen Gebäuden verwandt. Nach einer
Überlieferung soll die Stadt Saarlouis im Wadriller "Leien" gedeckt worden sein. Das Ende des Schieferabbaus war im Jahre 1953, als die noch vorhandenen Stollen alle gesprengt wurden.

Wegbeschreibung

Ausgangsort und Ziel Harteich-Hütte (430 NN) 
Beschilderung Weißes Quadrat mit Wa 7 in rotem Kreis  
Infotafeln:  Harteich-Hütte , Nazarethkapelle 
Länge ca. 15 km 
Höhenprofil:  zw. 315 m bis max. 489 m 
Streckenverlauf Harteich-Hütte - Krankenwald - Seelwald -
Reidelbach - Saubrücke - Gehweiler -
Jagdhaus - Jungenwald - Dörrbach -
Edelweiß-Hütte - Eichenlaubstraße -
Wadrill - Nazarethkapelle - Felsenberg -
2. Brücke Wadrilltal an der L 150 -
Hahnenbruch - Harteich-Hütte  
Zeit:  3,5 - 4 Stunden